FAQ

Häufige Fragen und die Antworten rund um die Teilnahme beim Fabrik-Wettbewerb können Sie hier nachlesen.

FAQ – Frequently Asked Questions

Welche Unternehmen können bei der Fabrik 2016 teilnehmen?

Es können alle Unternehmen teilnehmen, die einen Produktionsstandort in Österreich besitzen und ein physisches Produkt herstellen.
Die Mindestanzahl an Mitarbeitern muss 50 Personen betragen.

Welche Preise gibt es zu gewinnen?

Es gibt drei Kategoriegewinner in folgenden Kategorien:

  • „Efficient Factory“
  • „Smart Factory“
  • „Green Factory“

Es gibt einen Gesamtsieger:

  • „Beste Fabrik 2016“

Was kostet der Wettbewerb?

Der Wettbewerb ist gegliedert in zwei Stufen.
Stufe 1: Einreichung des ausgefüllten Fragebogens durch teilnehmende Unternehmen und Prüfung des Fragebogens durch Fraunhofer. Diese Stufe ist kostenlos.
Stufe 2: Nach der Entscheidung über die weitere Qualifikation eines Unternehmens wir ein Termin für die Vor-Ort-Evaluierung vereinbart. Sobald dieser Termin bestätigt wird, entfällt eine Teilnehmerbegühr von € 4000,- exkl. Steuern. Alle enthaltene Leistungen finden Sie hier.

Welche Benefits habe ich vom Wettbewerb?

Benchmarking: Sie erkennen, wie ihr Unternehmen im Vergleich zu anderen Produktionsbetrieben aufgestellt ist
Evaluierung: Fraunhofer Austria erstellt im Rahmen des Wettbewerbes eine ausführliche Evaluierung, die Ihnen wertvolle Hinweise für ihre Unternehmensentwicklung geben wird
Feedbackgespräche: Fraunhofer Austria gibt jedem Teilnehmer nach dem Wettbewerb ein ausführliches Feedbackgespräche
Best Practice Lösungen: Erfahren Sie Best Practice Lösungen anderer Unternehmen
Mitarbeitermotivation: Nutzen Sie den Wettbewerb als Ansporn für Ihre Mitarbeiter: Wer zu den Besten gehört, ist stolz auf sein Unternehmen.

Wie läuft die öffentliche Jurysitzung ab?

Die Jurysitzung findet bei einem der Fabriksieger statt, 2016 waren wir am 17. November bei CNH zu Gast in St. Valentin in Oberösterreich.

Alle Finalisten werden dort exakt 20 Minuten Zeit haben, die herausragenden und gewinnbringenden Aspekte Ihres Produktionsstandortes hervorzuheben. Danach wird die Experten-Jury 15 Minuten lang vertiefende Fragen stellen.

Nachdem alle Finalisten gehört wurden, zieht sich die Jury zu einer geheimen Sitzung mit Fraunhofer Austria zurück und entscheidet über den Gesamtsieger.

Anschließend werden bei einer feierlichen Preisverleihung die Kategoriesieger und der Gesamtsieger gekürt.

Kann ich Mitabreiter aus dem Unternehmen zur Jurysitzung mitbringen?

Alle  Unternehmen, die sich für die Evaluierung qualifiziert haben, dürfen mit bis zu drei Mitarbeitern gratis an der Jurysitzung und Preisverleihung teilnehmen.

Alle Finalisten dürfen bis zu 6 Mitarbeiter gratis zur Jurysitzung und zur feierlichen Preisverleihung teilnehmen.